Aktuelles

Suche

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, das Wassergesetz von Baden-Würtemberg verpflichtet die Träger der Unterhaltungslast Gewässerschauen in Ihrer Verantwortung liegenden Gewässern durchzuführen. Die Stadt Tengen wird auf Grundlage § 32 Abs. 6 Wassergesetz für Baden-Würtemberg in diesem Jahr mit dem Landratsamt Konstanz beginnen, Gewässerschauen für Gewässer II. Ordnung durchzuführen. Eine Gewässerschau ist die Besichtigung eines Gewässers und bezieht die Ufer sowie das für den Hochwasserschutz und für die ökologischen Funktion notwendige Umfeld mit ein. Sie dient dazu, Probleme und Gefahren festzustellen und deren Beseitigung einzuleiten. Gefahrenquellen können u.a. Ablagerungen wie beispielsweise Komposthaufen und Holzstapel oder die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen in der Nähe eines Gewässers sein. Durch die Gewässerschau soll ein Beitrag zur Verringerung und Vermeidung von Hochwasserrisiken für die Anwohner aber auch für die Unterliegergemeinden geleistet werden. Gleichzeitig sollen Beeinträchtigungen oder ökologischen Funktionen des Gewässers beseitigt werden. Die erste Gewässerschau wird im Moment für Teile des Mühlbach in Tengen (Ortslage) und für den Felmengraben / Biber in Watterdingen (Ortslage vom Gewerbegebiet bis Unterdorfstraße, dann weiter Richtung Sportplatz) geplant. Die genaue Abgrenzung der einzelnen Abschnitte werden wir in einer weiteren Mitteilung veröffentlichen, ebenso der genaue Termin der Gewässerschau. Voraussichtlich wird die Gewässerschau in der KW 48 stattfinden. Laut § 101 WHG ist der Träger der Unterhaltungslast (Stadt Tengen) dazu berechtigt, Grundstücke am Gewässer sowie Anlagen am Gewässer zu betreten. Die betroffenen Grundstücksbesitzer werden vorab schriftlich informiert. Wir hoffen schon heute auf eine rege Teilnahme der Grundstücksbesitzer an der Gewässerschau. Gleichzeitig bitten wir alle Anwohner bzw. Anlieger um Ihr Verständnis. Stadtverwaltung Tengen

mehr...

Das breit gefächerte Aufgabengebiet umfasst insbesondere: • Öffentlichkeitsarbeit und Tourismus • Bürgerschaftliches Engagement • Ratschreiber / Grundbucheinsichtsstelle • Versicherungsangelegenheiten • Grundstücksverkehr • Sicherheit und Ordnung • Stellvertretung Standesamt • Sonderaufgaben Eine Änderung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. Die Stelle ist in Besoldungsgruppe A9 mit Entwicklungsmöglichkeiten nach A 10 ausgewiesen und auch für Berufseinsteiger geeignet. Wir erwarten für die vielseitige und verantwortungsvolle Führungsposition : • Ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt/in bzw. Bachelor of Arts Public Management oder gleichwertige Qualifikation (z.B. Angestelltenprüfung II) fundiertes Rechts- und Fachwissen sowie idealerweise praktische Erfahrungen in den oben genannten Aufgabengebieten • Teamfähigkeit, hohe Kommunikations- und Sozialkompetenz sowie die Fähigkeit Mitarbeiter/innen zu motivieren • Hohe Belastbarkeit, Flexibilität, Entscheidungsfreude sowie die Fähigkeit sich schnell in neue Aufgabenfelder einzuarbeiten   Bei Interesse bitten wir um Zusendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an die Stadt Tengen, Marktstraße 1 in 78250 Tengen oder per E-Mail an f.haefeli@tengen.de bis zum 3. November 2017 . Für weitere Informationen steht Ihnen Hauptamtsleiterin Friederike Häfeli, Tel. 07736 9233-11 sehr gerne zur Verfügung. Weitere Informationen über die Stadt Tengen finden Sie unter www.tengen.de

mehr...

Aufgabenschwerpunkte sind: • Büromanagement (Post- und E-Mail-Bearbeitung • Ablage und Aktenführung mit Hilfe eines Dokumentenmanagementsystems • Telefondienst)Koordination • Vor- und Nachbereitung der Termine des Bürgermeisters • Bewirtung und Betreuung von Gästen • Eigenständiges Erstellen von Präsentationen • Texten und Grußworten • Pressearbeit mit Betreuung der Homepage/Facebook • Geschäftsstelle des Gemeinderates mit dem Ratsinformationssystem • PoststelleVertretung EDV Wir erwarten: • Abgeschlossene Berufsausbildung vorzugsweise im öffentlichen Dienst oder im kaufmännischen Bereich • Sicherer Umgang mit dem PC und den Office-Programmen (Word, Excel, PowerPoint) • Hohes Maß an Selbstständigkeit, Organisationsgeschick und Engagement • Hohe Einsatzbereitschaft sowie absolute Diskretion • Schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität im Umgang mit wechselnden Aufgabenstellungen und eigenständige Priorisierung • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit Sie erwartet: • Eine berufliche Zukunft in einem modernen Dienstleistungsunternehmen mit einem gut eingespielten Team • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit • Eine leistungsgerechte Vergütung nach EG 8 TVöD   Für Fragen und nähere Auskünfte über die Tätigkeit steht Ihnen Hauptamtsleiterin Friederike Häfeli, Tel. 07736/9233-11 gerne zur Verfügung. Senden Sie bitte Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 03.11.2017 an die Stadt Tengen, Marktstraße 1, 78250 Tengen oder per E-Mail an m.schreier@tengen.de.

mehr...

Der Weg zum Wesentlichen Vortrag am 23. Oktober Zum Vortrag „Königsklasse Mensch – der Weg zum Wesentlichen" laden der Regionale Wirtschaftsförderverein Hegau e.V., die Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau und die Stadt Engen am Montag, 23. Oktober 2017, ein. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an Unternehmer und Führungskräfte aus der Region. Los geht es um 19 Uhr in der neuen Stadthalle Engen, Hohenstoffelstraße 3a. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis 16. Oktober unter Tel. 07733/502212 oder formlos per E-Mail an PFreisleben@engen.de erforderlich. Wir alle möchten sowohl ein erfolgreiches, als auch ein glückliches, zufriedenes und erfülltes Leben in allen Lebensbereichen führen. „Wahrer" Erfolg ist jedoch nur möglich auf dem Weg zum Wesentlichen. Durch die technische Beschleunigung sparen wir viel Zeit, doch der Mangel an Zeit wird immer größer. Objektiv müssten wir mehr Zeit haben, doch es ist genau anders. Der Engpass ist also nicht die Technik, sondern wir selbst. Alle sind bestrebt, dem Konkurrenz- und Existenzkampf zu entrinnen, doch dieser wird durch die Globalisierung immer härter. Ist das wirklich der Weg zu einem erfüllten Leben? Wenn es so nicht funktioniert, wie dann? Hans-Dieter Zöphel, Robin Akademie, Dauchingen, gibt in einem begeisternden Vortrag tiefgehende Einblicke in sein mehrfach bundesweit ausgezeichnetes Erfolgssystem. Zöphel verspricht wertvolle Impulse für den ganzheitlichen Erfolg im Unternehmen, im Job, im Privat- und Familienleben und vor allem in der eigenen Persönlichkeit. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Im Anschluss besteht Gelegenheit, sich bei einem kleinen Umtrunk über die neuen Erkenntnisse auszutauschen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Regionaler Wirtschaftsförderverein Hegau e. V. Peter Freisleben Hauptstraße 13 78234 Engen Tel.: 07733 502-212 E-Mail: PFreisleben@engen.de

mehr...

Ehrenamtsempfang der Stadt Tengen am Freitag, 22. September 2017 Der Gemeinderat der Stadt Tengen hat angeregt, das ehrenamtliche Engagement in der Stadt im Rahmen eines Empfangs zu würdigen. In der letzten Sitzung vor der Sommerpause am 24. Juli 2017 hat der Gemeinderat dazu folgende Richtlinien beschlossen. Geehrt werden können sowohl Einzelpersonen, als auch Gruppen bzw. Mannschaften, die sich durch ihr besonderes ehrenamtliches Engagement, herausragenden Einsatz für das Gemeinwohl, besondere sportliche Erfolge oder besondere „einzelne Taten“ ausgezeichnet werden. Zu ehrende Personen müssen in der Stadt Tengen wohnhaft sein oder in einem Verein der Stadt Tengen engagiert sein. Die herausragenden Engagements werden in vier Kategorien aufgeteilt: Kultur (z.B. langjähriges aktive Mitglied einer Chorgemeinschaft. Der zu Ehrende hat u.a. im Verein ein Amt mehrere Jahre inne oder sich im Besonderen für den Verein engagiert) Sport (z.B. Aufstieg in die Bezirksliga)Soziales und Kirchen (z.B. Leiterinnen der Kinderkirche oder langjähriges Mitglied des Gemeindeteams oder Frauen der Strickrunde)Sonstiges (z.B. Bereitschaftsleiter des DRK oder aktives Mitglied der Freiwillige Feuerwehr mit besonderen herausragenden Leistungen)   Die Vereine aber auch Bürgerinnen und Bürger selbst können Vorschläge bei der Stadt einreichen. Die notwendigen Informationen und die Antragsunterlagen finden Sie auch auf der Homepage der Stadt unter www.tengen.de . Die Vereine erhalten noch ein gesondertes Schreiben mit den Antragsunter-lagen. Die Anträge sollten bis spätestens Montag, 11. September 2017 der Stadt Tengen vorliegen. Für Rückfragen können Sie sich gerne an Frau Scheu, Telefon-Nummer: 07736/9233-13 oder b.scheu@tengen .de wenden.

mehr...

  Anträge mit vollständigen und aussagefähigen Planunterlagen (5- Fertigung) können bis  Montag, den 11. September 2017 bei der Stadtverwaltung Tengen - Hauptamt abgegeben werden. Die Anträge können im Rathaus Zimmer 10 während der üblichen Geschäftszeiten abgeholt werden oder im Internet unter der unten genannten Adresse abgerufen werden. Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Kersten-Reck gern unter der Rufnummer 07736 /9233-10 zur Verfügung.   Folgende Förderschwerpunkte bestehen 2018 Ziel der Programmausschreibung 2018 ist es, Impulse zur Nutzung innerörtlicher Flächen zu setzen. Studien zum Thema Wohnraumbedarf in Baden-Württemberg gehen auch im Ländlichen Raum in den nächsten Jahren von steigenden Bevölkerungszahlen aus. Die Schaffung von zeitgemäßem und bezahlbarem Wohnraum ist gegenwärtig in den Städten und Gemeinden eine der zentralen Herausforderungen. Gute innerörtliche Bausubstanz muss erhalten und zu zeitgemäßem Wohnraum umgebaut werden. Baufällige Gebäude hingegen können weichen und Platz für Neues schaffen.   „wohnen“ - Konzentration auf Innenentwicklung und Bestandsgebäude - Umnutzung leerstehender Gebäude, z.B. von ehemaligen landwirtschaftlichen Ökonomiegebäuden zu Wohnungen - Bereich der förderfähigen Innenbereich wird ausgedehnt und schließt auch Siedlungsflächen aus den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts ein, sofern diese mit der Ortsmitte zusammengewachsen sind und einen entsprechenden Entwicklungsbedarf nachweisen - Förderfähig sind sowohl durch den Antragsteller oder Verwandte ersten und zweiten Grades eigengenutzte Wohnungen (Umnutzung, Modernisierung und Neubau) als auch Mitwohnungen zur Fremdvermietung   Mit dem ELR soll die Anwendung ressourcenschonender Bauweisen unterstützt werden. Wer bei privaten Wohnbauprojekten eine innovative Verwendung von Holz in der Tragwerkskonstruktion (z.B. Holz-Beton, Holz-Glas) aufzeigt, kann eine erhöhte Förderung erhalten.   „arbeiten“ - Entflechtung störender Gemengelagen im Ortskern, z.B. Verlagerung eines emissionsstarken Betriebs in das nahegelegene Gewerbegebiet - Dorfgasthäuser, Dorfläden, Metzgereien und Bäckereien als wichtige Einrichtungen zur Grundversorgung - Zur Grundversorgung können auch Ärzte, Physiotherapeuten, Handwerkbetriebe zählen Die Richtlinien, Fördertatbestände und weitergehende Informationen  finden Sie unter Regierungspräsidium Baden-Württemberg.

mehr...
 

Kontakt

Stadtverwaltung Tengen
Marktstr. 1
78250 Tengen

Tel.: 07736/9233-0
Fax: 07736/9233-40
stadt@tengen.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag:
08.30-12.00 Uhr
Donnerstag:
14.00-18.00 Uhr
ansonsten Termine nach Vereinbarung