Gründung Genossenschaft zur Sicherung der ärztlichen Versorgung in der Stadt Tengen/Informationsveranstaltung

Gründung einer Genossenschaft zur Sicherung der ärztlichen Versorgung in der Stadt Tengen/Informationsveranstaltung
am 19.12.2018, 19 Uhr, Randenhalle
 
In den letzten drei Jahren konnten in der Stadt Tengen zwei Allgemeinarztpraxen keinen Nachfolger finden. Gegenwärtig gibt es in der Stadt noch eine Gemeinschaftspraxis mit vier Arztsitzen sowie einen Zahnarzt. Beide Praxen versorgen die Stadt Tengen mit ihren acht Ortsteilen sowie Ortschaften von angrenzenden Gemeinden. Die Bestandsgebäude beider Praxen entsprechend flächenmäßig und in punkto Barrierefreiheit nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Eine Nachfolge in den Bestandsgebäuden ist daher überaus unwahrscheinlich.
 
Deshalb soll ein neues Ärztehaus errichtet werden, in welchem die Gemeinschaftspraxis sowie der Zahnarzt untergebracht werden. Als Standort hat der Gemeinderat am 26.11.2018 das Rathausareal festgelegt. Das Ärztehaus soll durch eine eingetragene Genossenschaft finanziert, gebaut und vermietet werden. Das Grundstück am Rathaus wird von der Stadt im Wege des Erbbaurechts zur Verfügung gestellt. Eine Beteiligung an der Genossenschaft steht allen Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen aus der Stadt Tengen offen, sofern sie einen Geschäftsanteil in Höhe von 500 Euro erwerben.
 
Die Vorteile – warum mitmachen?
 
Mit dem Erwerb eines Geschäftsanteils leisten die Mitglieder der Genossenschaft einen Beitrag zur Sicherung der ärztlichen Versorgung in der Stadt Tengen. Darüber hinaus profitieren sie von einer Rendite auf die Geschäftsanteile. Die Generalversammlung der Genossenschaft entscheidet jährlich, ob und in welcher Höhe es zu einer Ausschüttung kommt. Die Ärzteschaft hat wiederum den Vorteil, dass sie es nicht mit einem anonymen Investor zu tun hat, sondern mit einer Organisation, die von den Bürgern und Unternehmen vor Ort getragen wird und an einem langfristigen Engagement interessiert ist.

Gründungsprozess
Der Gemeinderat hat am 08.10.2018 beschlossen, dass die Stadt die Gründung der Genossenschaft initiiert. Folgende Personen und Organisationen haben sich u.a. bereiterklärt als Gründungsmitglieder aufzutreten: die Ärzteschaft, Stadtapotheke Tengen, katholische Kirchengemeinde Tengen, evangelische Kirchengemeinde Tengen, Servicehaus Sonnenhalde, Sparkasse Engen-Gottmadingen, Volksbank Schwarzwald-Baar Hegau, Hans Peter Stihl, Andreas Stihl AG & Co. KG, Hegau Camping GmbH, Udo Klopfer. Momentan können Absichtserklärungen gezeichnet werden, mit denen Interesse an der Mitgliedschaft in der Genossenschaft bekundet wird. Anschließend folgen die Gründungsversammlung, das Gründungsgutachten des Genossenschaftsverbands und die Eintragung beim Registergericht. Danach können Interessenten der Genossenschaft auch formal beitreten

Wie kann ich mitmachen?
 
Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft in der Genossenschaft haben, können Sie eine Absichtserklärung unterzeichnen und bei der Stadtverwaltung abgeben. In dieser geben Sie an, wie viele Anteile Sie zeichnen möchten.
Die Erklärung ist rechtlich nicht bindend. Die Absichtserklärung kann im Rathaus im Zimmer 21 abgeholt oder unten heruntergeladen werden.
 
Hintergründe/Informationsveranstaltung
 
Am 19.12.2018, 19 Uhr findet in der Randenhalle die erste Informationsveranstaltung statt. In diesem Rahmen wird ausführlich über die Planung des Ärztehauses, die Genossenschaftsidee und die Möglichkeit der Beteiligung informiert werden.
Darüber hinaus gibt es einen Informationsflyer, der im Rathaus abgeholt bzw. von der Homepage der Stadt heruntergeladen werden kann. Bei Rückfragen zur Genossenschaftsgründung können Sie sich außerdem an die Gründungsvorstände Bürgermeister Marian Schreier und Dr. Andreas Luckner wenden.
 
Downloads
- Informationsflyer
- Absichtserklärung

(Erstellt am 11. Dezember 2018)